Campingliebe

Archiv

Es war schon sehr chaotisch in der Woche vor Pfingsten!Eigentlich war eine Tour an die Ostsee geplant. Doch egal wie viele Campingplätze ich auch anschrieb, überall wurde mir gesagt sie seien bereits ausgebucht. Schließlich traf ich in der T3-Whatsapp Gruppe zwei Pärchen, die mit ihren Bussen an die Edertalsperre fahren wollten. Der Campingplatz „Edertaler-Hof“ (Hemfurther Str. 21, 34549 Edertal-Affoldern) in der Nähe des Sees hätte noch ein paar freie Plätze. Schnell erstellten… Weiterlesen

Nachdem ich euch zuvor bereits über die Montage der Airline-Schienen berichtet habe, werde ich jetzt auf die Installation der Sandbleche eingehen. Warum Sandbleche? Das fragten mich einige Leute. 🙂Ich hatte mich letztes Jahr auf der Skandinavien-Tour tatsächlich am Strand in Dänemark festgefahren. Selbst mit Schieben bekamen wir den Bus nicht frei. Er grub sich mit jeder Radumdrehung weiter in den Sand. Zum Schluss saß er schon mit dem Getriebe auf! Ein Mercedes… Weiterlesen

Hier handelte es sich auch um ein Projekt das ich schon länger aufgeschoben hatte. Ich hatte doch etwas Respekt davor die Türverkleidung zu entfernen. Die Fächer für die Tür kaufte ich bereits 2019 auf dem Maikäfer Treffen in Hannover. Im Grunde war es aber alles gar nicht so schlimm. Bei der ersten Tür dauerte es noch etwas länger, bei der Fahrertür ging es um so schneller. Als erstes müssen die Boxen (falls… Weiterlesen

Endlich ist es so weit!Nachdem die guten Airline-Schienen über ein halbes Jahr bei mir im Keller lagen und das Sikaflex nächsten Monat schon ablaufen sollte, entschloss ich mich schließlich dieses Projekt jetzt auch anzugehen. …Zeit hat man ja momentan durch Corona genug. Nun aber von Anfang an…Schon kurz nach dem Kauf von Günther sah ich Fotos im Internet von Bullis die außen an den Seitenblechen Kanisterhalter oder Sandbleche befestigt hatten. Mir gefiel… Weiterlesen

Ein Jahr habe ich nun meinen Günther. Ein Jahr bin ich ihn zwar mit Zweitbatterie, aber ohne Landstrom-Anschluss gefahren. Das heisst, die Batterien ließen sich bislang immer nur über die Lichtmaschine laden. Letztes Jahr auf der Skandinavien-Tour zog es mich immer recht schnell weiter. Das hatte zum einen den Grund, dass ich möglichst viel von der Landschaft sehen wollte, aber auch weil ich Angst hatte zu viel Strom zu verbrauchen, sollte ich… Weiterlesen

Tag 1 Anreise (Samstag) In aller Herrgottsfrühe verstauten wir am 24.08 die letzen Sachen in Günther. Draußen war es noch frisch und absolut dunkel! Der Kühlschrank war schnell eingeräumt, auch die Kulturbeutel waren fix verstaut. Das SUP, welches ich schon am Tag zuvor verpackt hatte, schoben wir als letztes vor die Küchenzeile. Um 05:07 Uhr startete ich den Motor. Mit 80 km/h fuhren wir über die A2 und anschließend auf die A7… Weiterlesen